Wir brauchen Dich!

In deiner Stadt oder Gemeinde werden Entscheidungen getroffen, die deinen Alltag ganz direkt beeinflussen: Gibt es genügend Kindergartenplätze, funktioniert die Ganztagsbetreuung an der Schule? Kommt der Strom aus dem Kohlekraftwerk oder aus dezentralen erneuerbaren Energien? Werden Radverkehr und öffentliche Verkehrsmittel gefördert oder noch mehr Straßen gebaut?

Du kannst deinen Wohnort entscheidend mitgestalten. Wir laden dich ein, diese Schritte mit uns zu tun! Gemeinsam verändern wir nicht nur unsere Städte und Gemeinden, sondern auch ein klein wenig das Gesicht der Welt – damit sie für uns, unsere Kinder und Enkelkinder noch lebenswerter wird. Einmischen lohnt sich, denn: Veränderungen im Kleinen können Großes bewirken.

Zehn Gründe, warum Du in die Kommunalpolitik gehen solltest

1. Weil Demokratie vom Mitmachen lebt

Dass wir in Frieden und Freiheit leben dürfen, ist ein kostbares Geschenk. Deshalb sollten wir unsere Demokratie lebendig halten und uns aktiv einbringen. Auch deine Meinung zählt!

3. Weil du was über die Welt lernst

Mal ehrlich: Weißt du, wie man einen Radweg plant? Was eine gute KiTa an Ausstattung braucht? Wie man Biotope schützt? In der Kommunalpolitik beschäftigst du dich mit diesen Fragen ganz konkret.

5. Weil wir das Klima auch in den Kommunen retten

Beim Klimaschutz können Kommunen mit gutem Beispiel vorangehen: Indem sie ihre Gebäude mit sauberem Strom versorgen, Radwege und ÖPNV ausbauen oder kühlende Grünflächen anlegen.

7. Weil du Kontakte knüpfst

Die Leiterin der Stadtwerke, den Chef der Naturschutzbehörde und viele mehr: Durch dein Mandat in der Kommunalpolitik lernst du spannende Menschen kennen.

9. Weil du dich weiterbilden kannst

Die Seminare der GRÜNEN, der Grünen und Alternativen in den Kommunalvertretungen (GAK) und die Heinrich-Böll-Stiftung helfen dir dabei, dich weiterzuentwickeln.

2. Weil es dein Zuhause ist

Du liebst den Ort, an dem du lebst? Dann setz dich dafür ein, dass er so liebenswert bleibt und noch lebenswerter wird. Aber auch wenn dich Manches stört: Du hast es in der Hand, die Dinge zu ändern!

4. Weil du was für dein Leben lernst

Argumente abwägen, Fachleute anhören und auch mal eine Rede halten: All das ist am Anfang schon etwas aufregend – aber du wirst zu Recht stolz auf dich sein und an deiner Aufgabe wachsen.

6. Weil du auch im Alter noch gut versorgt sein willst

Gute Busverbindungen, Läden im Ortskern statt auf der grünen Wiese: Das ist nicht nur gut für Klima und Natur – das macht auch das Leben leichter, wenn man nicht (mehr) Auto fahren kann oder will.

8. Weil dich ein starkes Team trägt

Du bist nicht allein! Die erfahrenen Kolleg*innen stehen dir mit Rat und Tat zur Seite.

10. Weil es Spaß macht!

Die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen und Verantwortung zu übernehmen ist ein tolles Gefühl! Probier’s doch mal aus und kandidiere für uns bei der Kommunalwahl 2020.

Wie funktioniert eigentlich Kommunalpolitik?

Wir wollen es nicht verharmlosen: Ja, ein Amt in der Stadtverordnetenversammlung, Gemeindevertretung, in der Regionalversammlung oder im Kreistag erfordert Zeit und Engagement. Damit Du weißt, wofür oder wogegen Du im Parlament und in Ausschüssen die Hand hebst, bedarf es der Vorbereitung: Anträge und Sitzungsvorlagen lesen, Dich im Gespräch mit Fachleuten schlau machen, mit den Vertreter*innen anderer Fraktionen diskutieren – natürlich ist das Arbeit. Aber dafür bekommst Du auch viel zurück: Du lernst die Akteure in Deiner Umgebung kennen, sammelst jede Menge Fachwissen und kannst dafür sorgen, dass Dein Zuhause ein besserer Ort für alle wird.

Und: Du bist dabei nicht allein! Die erfahrenen Kolleg*innen stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem kannst Du auf die Unterstützung und Bildungsangebote unserer grünen kommunalpolitischen Vereinigung, der Grünen und Alternativen in den Kommunalvertretungen Hessen (GAK) e.V.., zählen. Für Dein Engagement bekommst Du in der Regel eine Aufwandsentschädigung und/oder auch ein Sitzungsgeld von der Stadt oder der Gemeinde (abhängig von der Größe der Stadt oder Gemeinde).

Wie werde ich Kommunalpolitiker*in?

Vor den Kommunalwahlen stellen die Parteien und Gruppierungen Listen mit Kandidat*innen auf. Um für einen Platz auf einer grünen Liste zu kandidieren, solltest du grüner Politik nahestehen, Du musst aber kein Parteimitglied sein. Wir bieten den Kandidat*innen und später den neugewählten Gemeindevertreter*innen, Stadtverordneten und Kreistagsmitglieder jede Menge Hilfe und Unterstützung an, von kommunalpolitischer und rechtlicher Beratung bis hin zu Seminaren.

Nach der Listenaufstellung ist erst einmal Wahlkampf. Die nächste Kommunalwahl in Hessens Kreisen, Städten und Gemeinden findet im März 2021 statt. Und wenn Du Glück hast, bist Du bald darauf Abgeordnete*r in Gemeindevertretung, Stadtverordnetenversammlung oder Kreistag!

Du möchtest mitmachen? Dann trage dich hier ein!