Frauen

GRÜNE Frauenwerkstatt zur Kommunalpolitik

Am Wochenende fand in der Stadthalle Limburg die erste Frauen-Zukunftswerkstatt für GRÜNE Politikerinnen und interessierte Frauen im Kreis Limburg-Weilburg statt. Ziel der Werkstatt war es Strategien zu entwickeln, um Frauen zu motivieren in die Kommunalpolitik zu gehen und ein verlässliches Netzwerk zu schaffen.

Beraten ließen sich die Veranstalterinnen von GRÜNEN Spitzenpolitikerinnen auf Landesebene.  Die GRÜNE Landesvorsitzende Sigrid Erfurth, die frauenpolitische Sprecherin im Landtag, Silvia Brünnel und die frauenpolitische Sprecherin im Landesvorstand, Gianina Zimmermann gaben konstruktive Ideen für die Schaffung von Rahmenbedingungen zur Förderung der Motivation von Frauen für ein politisches Amt.

Stagnation des Frauenanteils in der Kommmunalpolitik

„Seit Jahrzehnten kämpfe ich vor Ort vergebens für die Erhöhung des Frauenanteils in den Parlamenten“, resümiert die Mitveranstalterin und Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN  im Kreistag  Sabine Häuser-Eltgen, „leider stagniert der Frauenanteil seit Jahren“. Sie stellt fest, dass die mangelnde Repräsentation von politisch engagierten Frauen in der Öffentlichkeit ein parteiübergreifendes Problem sei. Ziel der GRÜNEN ist es, Frauen durch interessante Themen zur dringend benötigten Mitarbeit in Kommunalparlamenten zu motivieren.

Bessere Rahmenbedingungen für politisches Engagement

Spannende Themen allein reichten aber nicht, betonen die Mitinitiatorinnen der Frauen-Zukunftswerkstatt,  Jutta Lippe und Ortsverbandsvorsitzende der GRÜNEN in Hadamar-Dornburg Sabine Hirler. „Die Themen können noch so interessant sein, wenn die Rahmenbedingungen für politisches Engagement nicht verbessert werden. Dann engagieren sich auch nicht mehr Frauen freiwillig ehrenamtlich.“ Kinderbetreuung bei Veranstaltungen, familienfreundliche Zeiten von Ausschüssen und Parlamentssitzungen seien nur einige der Voraussetzungen. „Eine gezielte parteiinterne Förderung und Motivation könne durch Mentoringprogramme aber auch durch Quotierung erreicht werden“, stellt Häuser-Eltgen fest. Eine erneute Quotierung der Listen sei bei den GRÜNEN ein wichtiges Ziel für die bevorstehende Kommunalwahl.  Der erfolgreichen Frauen-Zukunftswerkstatt sollen im nächsten Jahr weitere frauenpolitisch relevante Veranstaltungen folgen, versprechen die GRÜNEN Frauen Kreis Limburg-Weilburg.

Neuste Artikel

Polizei Rechtsextremismus

Rechtsextreme Drohschreiben – kritische Stellungnahme

Kordula Schulz-Asche

Corona Gesundheit Kordula Schulz-Asche

Die Corona-Pandemie in Deutschland, Hessen und im Kreis Limburg-Weilburg

Demonstrierende in Weilburg 1982

40 Jahre GRÜNE Limburg-Weilburg

Ähnliche Artikel