GRÜNE setzen im Straßenwahlkampf auf den Schutz der Bevölkerung

Wie soll man verantwortungsvoll Wahlkampf in Zeiten von Corona durchführen? Diese Frage beschäftigte den Vorstand des Kreisverbandes von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN nachhaltig. Ungern wollen die GRÜNEN den Straßenwahlkampf Parteien oder Gruppierungen überlassen, die nicht eindeutig demokratisch sind. Der Schutz jeder Person ist für die GRÜNEN aber genauso wichtig, wie der Schutz unserer Demokratie. Deshalb hat die Partei unter ihren Ortsverbänden eine Umfrage durchgeführt. Das Votum war eindeutig: In Zeiten von Corona werden die GRÜNEN auf Wahlkampfstände verzichten.

Die meisten anderen demokratischen Parteien im Kreis haben ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass sie ebenfalls auf Wahlkampfstände verzichten werden. Dies ist in Zeiten von hochansteckenden Corona-Mutationen ein verantwortungsvolles Zeichen, welches unser Kreisverband selbstverständlich unterstützt.

Trotz des Verzichtes auf Wahlkampfstände kämpfen die GRÜNEN um jede einzelne Stimme. Sie gehen in diesem Wahlkampf dafür neue Wege und nutzen verstärkt digitale Werkzeuge, wie etwa Soziale Medien und verschiedene Formate digitaler Wahlveranstaltungen.

Neuste Artikel

Wissenschaft und Kultur in Zeiten der Corona-Pandemie

Terroranschlag von Hanau

Gedenken an die Opfer des Attentats von Hanau

GRÜNE fordern Aufklärung über Impfstrategie

Ähnliche Artikel